Info

Die Stimme für Erfolg - Der stimmige Podcast mit Beatrice Fischer-Stracke

Stimme wirkt häufig subtil, sie trifft dein Unterbewusstsein. Sie entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Und in Sekundenschnelle schätzt du einen Menschen ein und steckst ihn in die gute, unsympathische oder nichtssagende Schublade. Wie steht es mit deiner Stimme? Wie empfindest du sie? Magst du deine Stimme oder möchtest du sie verbessern. Vielleicht hast du auch noch nie darüber nachgedacht, wie wertvoll dein Stimmpotenzial ist. Und warum dich deine Stimme erfolgreich machen kann. Meiner Meinung nach kann man die eigene Stimme am besten durch Gesang und Gesangsunterricht trainieren. Denn nirgends sonst kannst du deine Stimmwerkzeuge besser trainieren und bessere Kontrolle über deinen Atem und deine Stimme bekommen als beim Gesang. Obendrein macht es auch total Spaß. In meinem Unterricht oder Coaching arbeite ich häufig mit Unternehmern oder Menschen in Führungspositionen. Sie alle empfinden Gesangsunterricht als großen Gewinn nicht nur für die Stimme, sondern für die gesamte Persönlichkeit. Dies macht sich bemerkbar im Umgang mit Partnern und Mitarbeitern wie auch im privaten Umgang. Zusätzlich bringt ihnen der Unterricht ein größeres Bewusstsein für den Körper, den Geist und die mentale Ebene. Stimme hat viele Möglichkeiten, für deinen Erfolg zu arbeiten. Es gibt auch die innere Stimme, die man manchmal überhört. Dann die laute Stimme in der Werbung und die für dein Marketing. Im Podcast "Die Stimme für Erfolg" wirst du also viel über Stimme erfahren und wie sie dich erfolgreich macht. Zudem wirst du einige sehr interessante Interviewpartner hören.
RSS Feed Subscribe in Apple Podcasts
2018
September
August
July
June


2017
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2016
December
November
October
September
August
July


Categories

All Episodes
Archives
Categories
Now displaying: Page 1
Jul 24, 2016

In der heutigen Episode Marketing. Eine wichtige Stimme für Erfolg.

Was ist ein Elevator Pitch? Der Begriff stammt aus Amerika. Menschen, die im Vertrieb tätig waren, haben die Zeit, die sie im Aufzug mit Kunden oder Chefs verbracht haben, ausgenutzt. Eine Aufzugfahrt dauert nie länger als 60 Sekunden. In dieser Zeit haben Sie Ihre Idee vorgebracht. Oft hatten sie nur diese Gelegenheit, mit der Zielperson zu sprechen. Sie mussten diese also sofort auf den Punkt bringen und den Gesprächspartner zum Handeln animieren.

Ziel: Innerhalb von 30 Sekunden bis max. 2 Min.eine Mini-Präsentation abzuliefern. Entweder von dir oder deiner Idee, deinem Produkt oder Angebot.

Mach es nicht wie ich bei meines ersten Elevator Pitch. Aber ich habe daraus gelernt und gebe dir meine besten Tipps …

Was gilt es zu beachten.

  1. Sei überzeugt von deinem Angebot und weiß alles darüber
  2. Überlege dir einen starken Einstieg. Der muss sitzen und bereits Neugier erwecken.
  3. Komm direkt auf den Punkt, beschreibe dein Angebot oder dich so repräsentativ wie möglich. Konzentriere dich auf den Kern
  4. Verwende keine oder nur wenige Füllwörter
  5. Treffe die Emotionen.
  6. Jetzt kommt unser Thema: Arbeite gezielt mit deiner Stimme, dem Klang und deiner Körperhaltung. Sei selbstbewusst und schau deinem Gegenüber in die Augen. Arbeite mit unserem tiefen Atem.
  7. Begeistere dich für deine Sache und bleib du. Bleib authentisch.

Beste Anleitung dafür ist wie in vielen Fällen, die AIDA-Formal

A = Attention oder deutsch Aufmerksamkeit erzeugen

I = Interest, Interesse wecken und deinen Alleinstellungsmerkmal hervorheben

D = Desire oder Verlangen erwecken. Der Kunde denkt, was ist drin für mich? Kundennutzen

A = Action, Handlungsaufforderung

Wann wendet man ihn an?

  • Beim Netzwerken
  • Meetings
  • Seminaren
  • Investoren für eine neue Idee begeistern
  • Am Telefon
  • Messen
  • Fremdkontakte

Und immer dran denken, alles aus Kundensicht anbieten.

0 Comments
Adding comments is not available at this time.